Produkt­konfigurator.

Ein wichtiger Trend der Wirtschaft ist die Digitalisierung der Geschäftsprozesse. Angebots- und Produktkonfiguratoren können hier zu einem wesentlichen Bestandteil der Wertschöpfungskette werden. kaliber5 hat sich genau diesem Spezialthema verschrieben und konzipiert und entwickelt seit 2008 individuelle Produktkonfiguratoren für den B2B und B2C Markt. Besonderer Augenmerk liegt hier auf den folgenden Punkten:

Einfache Bedienung (Usablility)

Je nach Zielgruppe haben Kunden, Vertriebler und Techniker unterschiedliches Vorwissen und andere Ansprüche an einen Konfigurator. In jedem Fall aber muss die Bedienung intuitiv und einfach gestaltet sein, so dass sich auch ungeübte Anwender schnell zurechtfinden können.

Zaunplaner von meingartenversand.de. Der typische Kunde des Zaunhändlers ist in der Regel über 50 Jahre alt und eher weniger technikaffin. Daher haben wir den Zaunplaner so gestaltet, dass er wirklich kinderleicht zu bedienen ist, am Desktop Computer, aber auch am iPad oder per Smartphone. Denn nur wenn sich der Interessent wirklich sicher fühlt und stets die Übersicht behält, wird er zum zahlenden Kunden.

zum Projekt

3D Visualisierungen

Durch das sofortige visuelle Feedback von hochwertigen 3D Produktbildern wird die Konfiguration für den Anwender zum Erlebnis, was die Bindung zum Produkt und zur Marke stärkt. Die Bilder werden in Echtzeit berechnet und dargestellt, so dass der Anwender die Kamera frei bewegen und das Produkt von allen Seiten betrachten kann.

Wasserbettkonfigurator von BluTimes. BluTimes ist Europas Marktführer für qualitativ hochwertige Wasserbetten. Neben einer einfachen Bedienbarkeit stand daher bei dem Projekt der Fokus auf einer Produktvorschau, welche die hohe Qualität der Wasserbetten widerspiegeln sollte.

zum Projekt

User Experience

Erfolgreiche Software zeichnet sich durch eine besonders einfache, spaßbringende oder auch emotional fesselnde Benutzbarkeit aus. Eine Spezialität unseres erfahrenen Teams von UX-Designern, Software-Architekten und Programmierern ist es Software so zu gestalten, dass die Nutzung des Konfigurators zum spielerischen Erlebnis wird.

Spielerwebsite von Marco Reus. Die Website von Marco Reus geht neue Wege in der Darstellung. Hier können die Fans ihren Lieblingsfußballer sowie seinen Lieblingsschuh hautnah erleben.

zum Projekt

Individualisierungsgrad

Der Individualisierungsgrad zeigt an, wie sehr sich das Produkt an die individuellen Bedürfnisse anpassen lässt. Bei einem hohen Individualisierungsgrad besteht jedoch die große Gefahr, dass dem Anwender zu viele Optionen angeboten werden und er sich nicht mehr zurecht findet. Neben der steigenden Unübersichtlichkeit kostet jede neue Konfigurationsmöglichkeit auch Zeit und Geld in der Entwicklung. Hier gilt es das perfekte Gleichgewicht zu finden und sich auf die wichtigen Konfigurationsmöglichkeiten zu konzentrieren.

Trauringkonfigurator von amodoro. Im Jahre 2008 hatte kaliber5 bei der ersten Version des Trauringkonfigurators von Amodoro die große Herausforderung vor sich, die enorm hohe Anzahl an Konfigurationsmöglichkeiten in einem Userinterface einfach und verständlich zu gruppieren und so die Konfiguration mit einem hohen Individualisierungsgrad auch dem Laien zu ermöglichen. kaliber5 schaffte woran bis dato der Markt scheiterte und schuf mit seinem intuitiven Userinterface einen Quasi-Standard, dem die folgenden Trauringkonfiguratoren der Konkurrenz bis heute noch verblüffend ähnlich sehen.

zum Projekt

Restriktionen

Nicht alle Kombinationen sind in der Praxis umsetzbar. Hier können teilweise recht komplexe mathematische und physikalische Regelwerke vorgegeben werden. Diese müssen in der Anwendung berücksichtigt werden, so dass der Anwender bereits beim Benutzen keine ungültige Konfiguration zusammenstellen kann.

Kontaktelemente-Konfigurator von Baumann Springs. Kontaktelemente sind Federn, die zur sicheren und leistungsstarken Stromübertragung genutzt werden. Die verschiedenen Dimensionen wie (Innen- und Aussen-)Durchmesser, Höhe, Drahtstärke, Anzahl Windungen im Zusammenspiel mit den entsprechenden Maßen des Bauraums unterliegen einer Vielzahl von Abhängigkeiten untereinander, mit teilweise komplexen mathematischen Formeln. Der Konfigurator berücksichtigt diese Restriktionen selbstverständlich vollständig, bietet darüber hinaus aber auch viele visuelle Hilfen, die z.B. den eingeschränkten Wertebereich (Min/Max) visualisieren, der wiederum über die Abhängigkeiten von all den anderen Parametern abhängt.

zum Projekt

Schnittstellen

Da kaliber5 ausschließlich individuell maßgeschneiderte Lösungen umsetzt, sind Anbindungen an sämtliche Schnittstellen wie ERP-, PIM- und Shop-Systeme, aber auch an hauseigene Eigenentwicklungen mit eigener Spezifikation möglich.

Fahrzeugsitz-Konfigurator für VW. Die Firma Sitech Sitztechnik, eine 100%ige Tochter der Volkswagen AG, entwickelt und produziert Fahrzeugsitze für diverse Marken der Volkswagen Gruppe. Um die arbeits- und verwaltungsintensive Bearbeitung von Sonderbestellungen außerhalb der bereits hochgradig automatisierten Serienfertigung effizienter und fehlerfrei durchführen zu können, entwickelte kaliber5 einen Fahrzeugsitz-Konfigurator, der den Workflow von der Konfiguration über die Beauftragung und Materialbestellung bis hin zur Abrechnung weitestgehend automatisiert. Dafür wurden Schnittstellen zu diversen Diensten im geschützten VW-Netz entwickelt, von Konfigurierbarkeits-Abfragen der Ausstattungsoptionen, den sich daraus ergebenden Materiallisten über die Materialbestellung bis hin zur unternehmensinternen Abrechnung mit SAP.

Qualität

Qualität geht vor, daher testen wir stets was wir machen. Von innen (automatisierte Softwaretests und Codereviews) als auch von außen (Usability-Tests). So wird nach jeder Veränderung am Quellcode das komplette System vollautomatisch getestet. Nur wenn alle Tests fehlerfrei durchlaufen wurden, wird der Code zum Code-Review durch das Entwickler-Team freigegeben. Erst wenn auch hier von allen Seiten grünes Licht gegeben wird, kann das Update live gehen.

The Local Water. Für das innovative Startup hat kaliber5 die hochgradig individuelle E-Commerce Applikation entwickelt, als moderne Single Page App / Progressive Web App, die mit einem API-Backend kommuniziert. Da Bugs hier direkt zu Umsatzverlusten führen können, wurde großen Wert gelegt auf eine weitreichende Abdeckung mit automatisierten Software-Tests. So wird die Frontend-App mit Unit-, Komponenten- und Akzeptanz-Tests (BDD) laufend getestet, und ebenso wird die API testgetrieben entwickelt. Sog. End-to-End (E2E) Tests, bei denen die Gesamtanwendung in echten Browsern und einschließlich den integrierten Dritt-Systemen wie z.B. Payment-Gateways abschließend überprüft wird, runden das Programm ab. All dies läuft selbstverständlich ebenso wie das Deployment in Staging- (zur manuellen Endkontrolle) und Produktiv-Umgebungen vollautomatisch auf modernen CI/CD-Umgebungen in der Cloud.

zum Projekt

Technologie

Generell ist unser Team immer sehr neugierig und probiert häufig und gerne Neuerungen in der Softwareentwicklung aus. Dennoch setzen wir am Ende vornehmlich Technologien ein, die sich auch langfristig bewährt haben. So entstehen moderne HTML5-basierte Webanwendungen, auf Basis leistungsfähiger Frontend- und Backend-Frameworks, die sich wie native Anwendungen anfühlen, responsive an jedes Device anpassen und ohne Plugins und lange Ladezeiten direkt in jedem Browser laufen.

Vereinbaren Sie direkt ein unverbindliches und kostenfreies Beratungsgespräch.